Module

CROSS jugendkulturkirche kassel

"WIR sind hier. Wo bist DU?"

CROSS. junge.frische.kirche.

MODULE

MODULE FÜR DEN KONFIRMANDENUNTERRICHT UND SCHULKLASSEN

Unsere jeweils 90 Minuten dauernden Module lassen sich gut in die Konfirmandenarbeit und den Schulunterricht integrieren. Sie sind von den Mitarbeitenden der CROSS für Jugendliche im Alter von 12 - 15 Jahren konzipiert.

Unsere Themen im Überblick:

 

  • CROSS & quer durch den Kirchenraum
  • Mein-Dein-Unser - Glaubensbekenntnis
  • Zehn Gebote - eine Einführung
  • Pfingsten - Lass Dich begeistern!
  • ADVENTure - Happy Birthday, Jesus!
  • Dem Glück auf der Spur
  • Hallo Luther!
  • Reformation - früher und heute
  • Sag NEIN! zu Gewalt - Keine Chance für Rassismus

 

CROSS & quer durch den Kirchenraum

Entdecken und Ausprobieren heißt es in diesem Modul. Wie fasst sich Kirche an und was gibt es dort alles zu sehen? Um die Kirche ganz praktisch wahrzunehmen, gestalten die Jugendlichen einen Bibelvers an einem bewusst gewählten Ort im Raum nach eigener Interpretation. Abgerundet wird das Modul mit einer kleinen Andacht.

 

 

MEIN – DEIN – UNSER Glaubensbekenntnis

Der Zusammenhalt in einer Clique oder im Verein ist wichtig! Damit kennen sich Jugendliche aus, man hat Erkennungsmerkmale wie Hymnen oder Kleidung.

Unter Christen ist es nicht anders: Die Bibel, das Kreuz oder das Glaubensbekenntnis sind ihre Erkennungszeichen. Aber das Glaubensbekenntnis ist nicht so leicht zu verstehen. Vieles darin klingt sperrig, unverständlich und fremd. Wir begeben uns auf die Suche nach den Hintergründen, persönlichen Fragen und halten fest, was uns im Glauben wichtig ist.

 

 

Die zehn Gebote – eine Einführung

Du bist zusammen mit vier, fünf Leuten auf einer einsamen Insel gestrandet…Wie organisiert ihr euch? Wer darf was? Gibt es Regeln und Gesetze? - Der Start in unser Modul!

Doch die zehn Gebote sagen uns noch viel mehr: Verstehen, worum es geht…für sich selbst übersetzen…annehmen…leben!

In diesem Modul ist Platz für viele Fragen – und unterschiedliche Antworten.

 

 

Pfingsten - Lass Dich begeistern!

Pfingsten ist das Fest der Begeisterung – für den Glauben und für die Gemeinschaft! Aber es ist auch das christliche Fest, das wir nur schwer verstehen und in unser Leben übersetzen können!

Alle reden mit einer Zunge? Flammen über den Köpfen? Massentaufe! Geburtstag der Kirche?

Ausgehend von der eigenen Begeisterung für etwas oder jemanden führt uns das Modul zu der Geschichte, in der die Menschen Feuer und Flamme für die Botschaft Gottes waren, und die uns auch heute helfen, unsere Begeisterung zu zeigen.

 

 

ADVENTure

Happy Birthday, Jesus! Haben wir zu Hause einen Adventskranz? Wie wichtig ist mir der Tannenbaum? Ist die Adventszeit für mich stressig?

Wir laden dazu ein sich mit uns auf diesen ganz besonderen Geburtstag einzustimmen.

In unserem Modul gibt es kreative und besinnliche Momente, die uns freudig das Licht, das für uns leuchtet, erwarten lassen.

 

 

Dem Glück auf der Spur

Was macht mich glücklich? Reicht dazu schon ein Schokopudding oder steckt doch mehr dahinter? Kann ich mein Glück selbst beeinflussen? Mit diesen und anderen Fragen begeben wir uns auf die Suche nach unserem persönlichen Glück. Das Modul endet mit einem persönlichen Brief an sich selbst.

 

Hallo Luther!

In diesem Modul lernen die Konfirmanden Martin Luther und sein Leben kennen. Mit spielerischen und kreativen Methoden nähern wir uns dem Mönch, dem Junker und dem Professor Luther, lernen einige Aspekte dieser für unseren Glauben so wichtigen Persönlichkeit kennen und versuchen herauszufinden, ob und was uns an diesem Menschen heute noch fasziniert.

 

 

Reformation früher und heute

Eine kleine Zeitreise führt uns ins ausgehende Mittelalter. In dieser von großen Standes- und Bildungsunterschieden geprägten Zeit wollte Martin Luther Missstände aufzeigen, aufklären und verändern. Wir versetzen uns in einem kleinen Stehgreifanspiel in die Situation der Zeit und greifen anschließend Fragen aus aktueller Zeit auf. Was würden die Jugendlichen heute an Kirche verändern wollen, was möchten sie im Glauben betonen und wie können auch sie dazu beitragen, dass Reformation nicht aufhört?

 

 

Sag NEIN! zu Gewalt- Keine Chance für Rassismus

Rassismus und Gewalt liegen oft ganz nah beieinander, ausgelöst durch Unkenntnis, Angst und Vorurteile. Mit verschiedenen spielerischen Methoden versetzen wir uns in die Situation betroffener Menschen, nehmen diese wahr und setzen uns auseinander.

Dass es Möglichkeiten gibt Ausgrenzung und Unterdrückung auch ohne Gewalt zu begegnen zeigen uns Menschen wie Jesus oder Martin Luther King. Ausgehend von deren Handlungsweisen überlegen wir Schritte für unser eigenes Leben.

 

Copyright @ All Rights Reserved